Wiederaufnahme Sport

Liebe Sportfreunde, Liebe Sportfreundinnen!

Zuerst die gute Nachricht. Der Sport kann teilweise  wieder starten! Es ist aber klar, dass es nicht so wie bisher geht Es gibt Vorgaben, Hygiene- und Verhaltensregeln, an die wir uns alle halten müssen!

Hier findet Ihr die gültigen Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen der BSG:

Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen

 

Beginnen werden wir zunächst mit den orthopädischen Gruppen:

Overberg-Schule und Ludgerushof ab dem 17.08.2020 (Tanzgruppen, Bewegung in Balance).

Der Start in der Euregio-Halle verzögert sich leider noch aufgrund von Reparaturarbeiten.

Wassergymnastik (Bahia) ab dem 17.08.2020.

Innere Erkrankungen Herz und Lunge

Mit diesen Gruppen haben wir das Ziel, den Sportbetrieb ab Oktober 2020 wieder aufleben zu lassen. Für den späteren Anfang liegen mehrere Gründe vor:

  1. Für diese Risikogruppe sind u.U. besondere Regelungen zu erstellen
  2. Die Pläne für die begleitenden Ärzte der Herz-Sport-Gruppen müssen wieder neu in Zusammenarbeit mit dem St. Agnes Hospital erstellt werden
  3. Die Langenberg-Sporthalle kann gegen Ende August mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder bezogen werden, Verzögerungen sind jedoch nicht ausgeschlossen. Um doppelte Organisation und Fehler auszuschließen, ist der Vorstand einstimmig der Meinung den Regebetrieb wieder an gewohnter Stelle aufzunehmen.

Wenn sich wie beim Umzug zur Sporthalle Werther Str. und Schützenhalle Holtwicker Saal wieder entsprechende Freiwillige melden, sollte einem regulären Sportbetrieb mit den notwendigen Einschränkungen Nichts im Wege stehen.

Folgende Punkte sind weiterhin zu beachten:

Vor jeder Sportstunde muss eine eigenständige Risikobewertung durchführt und eine Sportteilnahme abgewogen werden. Das dient dem Schutz der anderen Teilnehmer und der Übungsleitung. Einem Ausschluss durch die Übungsleitung wegen Verdacht auf eine Erkrankung, die auf eine Corona Infizierung hinweisen könnte, hat diese Person Folge zu leisten.

Vor Beginn der ersten Sportstunde wird eine kurze Einführung erfolgen. Einlass erfolgt nur mit Nasen- Mundschutz und mit frischem Handtuch. Nachträgliche Anmeldungen können nur über die Geschäftsstelle erfolgen und nur bis zu einem bestimmten Kontingent.

Jeder Teilnehmer hat sich in die ausgelegten Listen mit Unterschrift einzutragen. In allen Situationen sind die vorgeschriebenen Hygiene- und Abstandsregeln ohne Ausnahme einzuhalten. Zuwiderhandelnde Personen müssen unmittelbar vom Sportgeschehen ausgeschlossen werden.

Folgende Punkte zur Wassergymnastik sind außerdem zu beachten:

Der Betrieb findet wie gewohnt statt. Der Einlass ist 15 Minuten vor Beginn der Sporteinheit. Mitglieder können weiterhin wie gewohnt die vollen zwei-Stunden Wasserzeit wahrnehmen.

Wir bitten ebenfalls um Beachtung der Mundschutzpflicht im Foyer und im Umkleidebereich. In der Schwimmhalle selbst muss kein Mundschutz getragen werden.

Bei der ersten Veranstaltung sind noch Einverständniserklärungen zu unterschreiben. Ohne Unterschrift ist eine Teilnahme am Rehasport nicht möglich!

„Wir, der Vereinsvorstand, die Übungsleitung und insbesondere ihr selbst könnt und müsst helfen, sich und andere vor COVID-19 zu schützen, eine eventuelle Ansteckungsgefahr können wir aber nicht ausschließen“

Wir wünschen uns ein gemeinsames Gelingen! Bleibt gesund!

Der Vorstand

 

Wenn ihr sicher seid, dass ihr noch nicht am Sport teilnehmen wollt, meldet euch bis zum 13.08.2020 in der Geschäftsstelle. (Auch den Anrufbeantworter benutzen!)

Zurück

Wir halten Sie in Schwung

Mit gezielten Bewegungen stärken wir Ihren Körper und verleihen Ihnen neue Lebensqualität.

Kontakt

Bocholter Sport-Gemeinschaft 1955 e.V.
Geschäftsstelle
Uhlandstr. 33
46397 Bocholt

Bürozeiten

Dienstag    10:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch   12:00 - 14:00 Uhr
Donnerstag   10:00 - 12:00 Uhr

Weitere Termine nach Absprache!

Ansprechpartner

Jennifer Roß 
info@bsg-bocholt.de
(+49) 0 28 71 / 22 38 03